www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
START KONTAKT IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Wallfahrt der Erstkommunionkinder vom Dekanat Marl

     
                         
                         
                     
15. Fußwallfahrt nach Kevelaer
Am Freitag, den 13. Mai machten sich morgens um... 
1. Mai – Maibaum, Feldmesse und Biergarten
Schon zwei Tage vor dem ersten Mai wurde an der... 
Wallfahrt der Erstkommunionkinder vom Dekanat Marl
Am Samstag, den 29. April machten sich die... 
Bruderschaftsfahrt nach Ellwangen, Schwäbische Alb
Vom 18. – 21. April machten sich 25... 
Termine für Jugendliche und junge Erwachsene 01/2017
Hier könnt Ihr Euch den Jugendnewsletter... 
Aufnahme von vier Messdienern in Lenkerbeck
Am Sonntag, 19.02.2017, sind in der St.... 
Fahrten für Erwachsene im Jahr 2017
... 
Urlaubsplanung 2017 - Anmeldungen ab 20. Januar 2017 in allen Pfarrbüros
Ferienlager Franziskus 16.07. –... 

Klara Hospiz
Kath. Kirchengemeinde
St. Marien Marl



 
 
 

Am Samstag, den 29. April machten sich die diesjährigen Erstkommunionkinder aus ganz Marl mit ihren Familien auf den Weg zum Annaberg. Zunächst gab es ein gemeinsames kurzes Gebet in der Christ König Kirche. Dann zogen alle hinter dem vorausgehenden Kreuz und den Fahnen der einzelnen Gemeinden durch die aufblühende Natur. Unterwegs wurde den Kindern anhand eines großen Bildes die Geschichte von Mutter Anna erklärt, der Mutter Maria’s und Großmutter von Jesus. In der Annabergkapelle konnten alle später eine Holzfigur entdecken, die Mutter Anna mit Maria und Jesus auf dem Schoß zeigt. Dorthin - zu dieser Figur - bringen die Menschen ihre Bitten und Sorgen, aber auch ihren Dank. So erhoffen sie, dass auch ihr Leben- wie das der Hl. Anna, fruchtbar wird. Und so brachten auch die Erstkommunionfamilien ihren Dank und ihre Bitten zum Annaberg.
Am Annaberg angekommen feierten alle die Hl. Messe, anschließend stärkten sich alle mit Erbsensuppe und Nudeln. Die Wallfahrt endete mit einer kurzen Andacht. Das trockene Wetter und die gute Weggemeinschaft mit so vielen Familien (über 100 Familien) machten diese Wallfahrt zu einem gelungenen Tag.