www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
START KONTAKT IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Wanderexerzitien nach Ellwangen

     
                         
                         
                     
Martinsmarkt in der Waldsiedlung
Am Freitag, den 11. Nov., dem Namenstag des Hl.... 
Martinsfest in Konrad
Am Donnerstag, 09.November trafen sich die Kinder... 
Märchenabend im Kolumbarium
Allerseelen, 2. November, ein Tag an dem die... 
Wanderexerzitien nach Ellwangen
In den Herbstferien machten sich 19 Frauen aus... 
Patronatsfest
Am Mittwoch, den 4. Oktober, dem Namenstag des Hl.... 
Patronatsfest St. Marienkirche- Kräuterfest
Am Dienstag, den 15. August feierte die Kirche das... 
Assisi – Kirchenwache
Am 12. August machten sich 20 Erwachsene zusammen... 
Termine für Jugendliche und junge Erwachsene 02/2017
Hier könnt Ihr Euch den Jugendnewsletter... 

Klara Hospiz
Kath. Kirchengemeinde
St. Marien Marl



 
 
 

In den Herbstferien machten sich 19 Frauen aus St. Franziskus zusammen mit Pastor auf den Weg nach Ellwangen in die schwäbische Alb. Untergebracht war die Gruppe in Bildungshaus Schönenberg neben der Marienwallfahrtskirche. Das Wetter hatte es gut gemeint und Wanderungen in der näheren Umgebung boten genug Zeit für gute Gespräche.
Ein wichtiges Thema waren die vielen Bilder und Glasfenster des Priesters und Künstlers Sieger Köder. Es war ein Geschenk, dass gleich zwei Führungen von dem Ehepaar Bezler, die mit Sieger Köder befreundet waren, durchgeführt wurden. Zunächst war da die gute Führung mit Herrn Bezler im Museum. Am darauf folgenden Tag ging es dann noch zum Kinder – und Jugenddorf Marienpflege in Ellwangen. Dort erfuhr die Gruppe viel über die Entstehung des Kinderheims- zunächst nach 1830 eine Kinderrettungsanstalt, weil es so viele Waisen nach den Napoleonischen Kriegen gab. Heute ist es ein Kinderdorf für „ Sozialwaisen“. In der dazugehörigen alten Kapuzinerkapelle waren wunderschöne Bilder zu sehen. Frau Belz war eine so gute „Erzählerin“, dass noch abends bei der Gesprächsrunde lange über diese Begegnung gesprochen wurde.

Auf der Rückfahrt nach Marl gab es noch einen Stopp in Rothenburg ob der Tauber und einen Blitzbesuch in der Johanneskirche mit dem bekannten „Heilig Blut Altar“ von Tilman Riemenschneider. Und zu guter Letzt sprachen einige Frauen im Bulli über den kommenden Reformationstag. Es entstand die Idee 33 Thesen von heute aufzustellen. Diese wurden am Vorabend zum Reformationstag an die Tür der Herz Jesu Kirche genagelt.

Danke für diese gute Fahrt!