www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
START KONTAKT IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Martinsfest in Konrad

     
                         
                         
                     
Winterzauber in Sinsen
Zum 3. Mal fand am 2. Advent der Sinsener... 
ADVENIAT - Faire Arbeit. Würde. Helfen.
Adveniat ist ein großes deutsches Hilfswerk... 
Gast von Adveniat
Seit vielen Jahren bekommt in der Adventszeit... 
Barbaratag - 4. Dezember
Am Namenstag der Hl. Barbara, der Schutzpatronin... 
Nikolausmarkt in Sickingmühle
Am 1. Adventswochenende trafen sich Jung und Alt... 
Elisabethkaffee in Konrad
Das jährliche Elisabethkaffe gehört... 
Gottesdienste zu Weihnachten und Neujahr
Samstag, 23. Dezember 17.30 Uhr Vorabendmesse zum... 
Weihnachtsfeier für Bedürftige und Alleinstehende
Weihnachtsfeier für Bedürftige und... 
Firmung mit Weihbischof Dieter Geerling
Am Samstag, den 25. November wurden 28 Jugendliche... 
Elisabethkaffee in Barbara
Es ist wieder November, Zeit für die... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Termine im Familienzentrum: 09/10.09.2017... 
Martinsmarkt in der Waldsiedlung
Am Freitag, den 11. Nov., dem Namenstag des Hl.... 
Martinsfest in Konrad
Am Donnerstag, 09.November trafen sich die Kinder... 
Märchenabend im Kolumbarium
Allerseelen, 2. November, ein Tag an dem die... 
Wanderexerzitien nach Ellwangen
In den Herbstferien machten sich 19 Frauen aus... 
Patronatsfest
Am Mittwoch, den 4. Oktober, dem Namenstag des Hl.... 
Termine für Jugendliche und junge Erwachsene 02/2017
Hier könnt Ihr Euch den Jugendnewsletter... 

Klara Hospiz
Kath. Kirchengemeinde
St. Marien Marl



 
 
 

Am Donnerstag, 09.November trafen sich die Kinder der Pestalozzischule sowie des Konrader Kindergartens auf dem Schulhof der Pestalozzischule. Auch in diesem Jahr hatten 12 Frauen unter Leitung von Frau Kottmann 1 Woche lang mitgeholfen in der Schule zusammen mit den Lehrern und einigen Eltern schöne Laternen zu basteln. Sie fanden große Bewunderung bei Martin und den Eltern. Bevor der Laternenzug sich auf den Weg machte, konnten alle das Spiel der Martinsgeschichte miterleben. Martin zeigt auch heute noch den Großen und den Kleinen, wie man Gott begegnen kann: wo wir uns den Armen zuwenden- so wie Martin sich dem Bettler zugewandt hat, da spüren wir Gottes Nähe. Anschließend ging es im bunten Laternenumzug zur Konrad-Kirche, wo die Kinder vom Martin eine Brezel erhielten. Im Anschluss daran blieben alle noch zusammen, genossen Bratwurst, Reibeplätzchen und auch den einen oder anderen Glühwein.
Allen, die auf verschiedene Weise zum guten Gelingen dieses kleinen Festes in der Zechensiedlung beigetragen haben, einen „Herzlichen Dank“!