www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
START KONTAKT IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Ostergarten

     
                         
                         
                     
Namenstag des Hl. Konrad
Am Samstag, den 21. April war der Namenstag des... 
Katholikentag in Münster für Messdiener ab 14 Jahre
Seit 1930 hat kein Deutscher Katholikentag mehr in... 
Bruderschaftsfahrt nach Rumänien
Vom 9.-14. April machten sich 30 Männer aus... 
Wallfahrt der Erstkommunionkinder vom Dekanat Marl
Am Samstag, den 14. April machten sich die... 
Bibeltage 2018
Am Gründonnerstag und Karfreitag trafen sich... 
Kinderpassionsspiel in Barbara
Am Palmsonntag feierte die ganze Gemeinde mit... 
Ostergarten
Vom 19.-24. März fand eine Woche mit vielen... 
Misereor
Am Samstag, den 17. März machten sich viele... 
KFD St. Marien
Die KFD St. Marien begrüßt ihr neues... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Termine im Familienzentrum: 09/10.09.2017... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 
Urlaubsplaung in St. Franziskus - Kinder- und Jugendfreizeiten und Erwachsenenangebote
Anmeldungen ab dem 20. Januar... 

Klara Hospiz


 
 
 

Vom 19.-24. März fand eine Woche mit vielen Begegnungen rund um den „Ostergarten“ im Konrader Pfarrheim und Kolumbarium statt. Ca. 350 Besucher besuchten den Ostergarten, der das Thema vom Katholikentag im Mai in Münster, aufgriff. Das Thema lautete: “Suche Frieden“.
Welchen Hintergrund hat dieses Thema? Vor 400 Jahren- also 1618 - begann der Dreißigjährige Krieg. Er entwickelte sich zu einem Machtkampf zwischen katholischen und protestantischen Landesherren und herrschte in fast ganz Europa.
Sowohl der Krieg selbst, aber auch die dadurch verursachten Hungersnöte und Seuchen hatten schreckliche Folgen für die Menschen, und Städte. Ca. 6 Millionen Menschen (1/3 der Bevölkerung)haben ihr Leben verloren. Der Dreißigjährige Krieg endete mit dem Westfälischen Frieden in Münster und Osnabrück im Oktober 1648.

Verschiedene Ereignisse aus dem dreißigjährigen Krieg wurden so im Ostergarten aufgegriffen. In einigen Stationen begegnete einem der Zeitzeuge und Jesuit Friedrich von Spee. Er war ein großer Kämpfer gegen den Hexenwahn und ein bedeutender Dichter der Barockzeit.

Sieben Gruppen aus der Gemeinde hatten sich für die Gestaltung stark gemacht und ihre Gedanken in Wort und Bild umgesetzt:

  • Prager Fenstersturz – wir gehe ich mit Andersgläubigen um?
  • Soldatenfriedhof – sich der Realität stellen
  • Siechenlager – die Pest von heute ist die Einsamkeit
  • Kerker- ungerechte Prozesse- wo suche ich mir einen Sündenbock?
  • Scheiterhaufen – gebunden – Wo bin ich gebunden- wo scheitere ich?
  • Das zerbrochene Lebenshaus- der Nacht im eigenen Leben trotzen – Hoffen wider alle Hoffnung
  • Friedenssaal – mit wem muss ich Frieden schließen - mit anderen? Mit mir selbst?


Im Anschluss an die Führungen blieben viele noch bei einer Tasse Kaffee in der Kaffeebude zusammen. Auch in diesem Jahr sammelten die Damen der Kaffeebude für das Klara Hospiz. Am Ostermontag wird dann die Spende übergeben.

Den vielen Helfern im Ostergarten – und das sind wohl 50 Frauen und Männer- sei für ihren großen Einsatz ganz herzlich gedankt.