www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Patronatsfest in Herz Jesu

     
                         
                         
                     
Gemeindefest an der Liebfrauenkirche
Am 1. Juliwochenende fand das diesjährige... 
Tod-KREUZ-Leben
Am 1. Juli eröffnete Alfred Grimm seine... 
Kita Liebfrauen-Trommelreise
Eine Trommelreise unternahmen jetzt die Kinder und... 
Patronatsfest in Herz Jesu
Viele können zwar mit dem Begriff... 
Bildungsfahrt ins Altmühltal
Am Dienstag nach Pfingsten machten sich 45... 
16. Fußwallfahrt nach Kevelaer
Am Freitag, den 8. Juni machten sich morgens um... 
Fronleichnam in St. Franziskus
Am letzten Tag im Mai war das schöne... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Termine im Familienzentrum: 31.05.2018 -... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 
Urlaubsplaung in St. Franziskus - Kinder- und Jugendfreizeiten und Erwachsenenangebote
Anmeldungen ab dem 20. Januar... 

Klara Hospiz


 
 
 

Viele können zwar mit dem Begriff „Patronatsfest“ nichts mehr anfangen, dennoch ist es schön, dass die Herz-Jesu-Gemeinde ihrem Patronat eine besondere Aufwertung schenkt.
Das Patronat (vergleichbar mit dem Patenamt bei der Taufe) gibt der Kirchengemeinde einen Leitfaden. In Herz-Jesu ist es das geöffnete Herz des gekreuzigten Christus. Die Offenheit Gottes greift das moderne Kreuz in der Kirche am Marktplatz auf: Jesus kommt mit geöffneten Armen den Menschen entgegen. Was für ein Programm für eine christ-katholische Gemeinde! Alljährlich – 8 Tage nach dem Fronleichnamsfest –greift ein eigenes Hochfest das offenstehende Herz Christi auf, das durch uns in der Welt von heute spürbar werden soll. 
Diesem Anliegen kam das Patronatsfest am 9./10. Juni rund um die Herz-Jesu-Kirche nach.
Am Beginn stand ein Familiengottesdienst, den der Kindergarten mit gestaltet hat. Danach gab es auf dem Vorplatz der Kirche das allseits beliebte Kettenkarussell, die Spiele und das Stockbrotbacken der Messdiener. Für die Erwachsenen lud bei schönem Wetter der zünftige Biergarten zum Dämmerschoppen ein. Eine stattliche Abordnung der Lenkerbecker Feuerwehr und Hülser Bürgerschützen sorgte für gute Stimmung. Die „Spätheimkehrer“ von der Fußwallfahrt nach Kevelaer (einschl. Schwester und Pastor) konnten das noch gut miterleben.
Am Sonntagmorgen stand die Festmesse mit der Neuaufnahme von drei Messdienern im Vordergrund. Die musikalische Mitgestaltung hatte der Chor „Gaudete“ übernommen. Bei leckerer Suppe, die der Lenkerbecker Mittagstisch gekocht hatte, und gemütlichem Frühschoppen klang das Fest aus.
Allen Beteiligten und vor allem den ehrenamtlichen Helfern ein herzliches „Vergelt’s Gott!“