www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Pfarrfest rund um die Barbara Kirche

     
                         
                         
                     
Biergarten 2018
Auch in diesem Jahr haben sich über 250... 
Patronatsfest
Am Donnerstag, den 4. Oktober, dem Namenstag des... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Termine im Familienzentrum: 08.11.2018 St.... 
Veranstaltungshinweis - Letzte Lieder
Autor Stefan Weiller führt seit 2010... 
Pfarrfest rund um die Barbara Kirche
Am 8./9. September feierte St. Franziskus das... 
St. Franziskus in Assisi
Am 11. August (Namenstag der heiligen Klara)... 
Pfarrfest rund um die Christ König Kirche
Am 25./26. August fand das Pfarrfest rund um die... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 

Klara Hospiz

Bistum Münster
 
 
 

Am 8./9. September feierte St. Franziskus das Pfarrfest rund um die Barbara Kirche. Bei schönem spätsommerlichen Wetter kamen schon am Samstagabend viele auf dem Festplatz zusammen, um die gute Musik und die Gemeinschaft zu genießen. Um 21 Uhr wurde das Kreuz auf der Barbara Kirche erleuchtet. Mitten im Trubel kurz innehalten, das Kreuz erleuchten , ein Lied singen – das tat allen gut. Jeden Abend bis zum ersten Advent wird das Kreuz nun in der Waldsiedlung sichtbar sein.
Der Sonntag startete mit der Festmesse, die der Chor aus Barbara mitgestaltete. Im Gottesdienst wurde ein junger Mann aus Ghana- Gaylord- getauft. Das war ein gutes Zeichen in einer Zeit, wo Kirche und Glaube an Bedeutung verlieren. Anschließend nahm das Fest seinen Lauf: ob Karussell fahren oder „Wohnungen in Schuhkartons entwerfen“, ob Würstchen essen oder Kaffee trinken, - groß und klein kamen alle auf ihre Kosten. Dazu gab es gute Unterhaltung: die „GreenHorns“ vom jungen Blasorchester Marl sorgten für gute Musik auf dem Platz und zum Schluss trat noch eine große Gruppe des Stunt and Dance Company auf.

Allen Helfern - vor und hinter den Kulissen- aber auch allen Besuchern ein herzliches „Vergelt’s“ Gott. Durch so ein Fest bleibt der Ortsteil lebendig!
Wie gut ist es, dass bei allem Feiern hier vor Ort auch die Verantwortung für die „Eine Welt“ nicht aus den Augen verloren wird. Ein Drittel des Erlöses ist geht an die Flutopfer in Indien.