www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Martinsfeste

     
                         
                         
                     
Kinder- und Jugendfreizeiten/ und Erwachsenenfahrten in St. Franziskus
Ferienlager Franziskus 14.07. –... 
Gottesdienste  Weihnachten / Neujahr
Gottesdienste  Weihnachten /... 
Barbaratag- 4. Dezember
Am Namenstag der Hl. Barbara, der Schutzpatronin... 
Nikolausmarkt in Sickingmühle
Am 1. Adventswochenende trafen sich Jung und Alt... 
Martinsfeste
Am Donnerstag, 08.November trafen sich die Kinder... 
Wanderexerzitien ins Altmühltal
In den Herbstferien fuhren 22 Frauen aus St.... 
Patronatsfest
Am Donnerstag, den 4. Oktober, dem Namenstag des... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Termine im Familienzentrum: 08.11.2018 St.... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 

Klara Hospiz

Bistum Münster
 
 
 

Am Donnerstag, 08.November trafen sich die Kinder der Pestalozzischule sowie des Konrader Kindergartens auf dem Schulhof der Pestalozzischule. Auch in diesem Jahr hatten 12 Frauen unter Leitung von Frau Kottmann 1 Woche lang mitgeholfen in der Schule zusammen mit den Lehrern und einigen Eltern schöne Laternen zu basteln. Bevor der Laternenzug sich auf den Weg machte, konnten alle das Spiel der Martinsgeschichte miterleben. Martin zeigt auch heute noch den Großen und den Kleinen, wie man Gott begegnen kann: Martin wendet sich dem Bettler zu und im Traum begegnet ihm Jesus. So fordert Martin uns auf, es ihm nachzumachen und uns für die Armen und Benachteiligten einzusetzen!
Nach dem Spiel ging es im bunten Laternenumzug zur Konrad-Kirche. Im Anschluss daran blieben alle noch zusammen, genossen Bratwurst, Reibeplätzchen und auch den einen oder anderen Glühwein.

Am Freitag, den 09. Nov. fand der Martinsumzug in der Waldsiedlung statt. Die Kinder der Käthe Kollwitz Schule und die Maxi Kinder des Kindergarten Barbara trafen sich vor der Schule. Dort hatten die Männer der Bruderschaft eine perfekte Bühne für das Martinsspiel aufgebaut. Nach dem Spiel machte sich der lange Zug begleitet von der Blaskapelle auf den Weg in Richtung Marktplatz. Auf dem Markt hatte die Gemeinde gute Angebote: während die Kinder sich beim Backen, Kerzenziehen und Schrauben betätigten, holten sich die Erwachsenen leckere Reibeplätzchen bei Schwester Aloysiana und genossen ein Glas Wein.

Ein großer Dank geht an alle, die auf unterschiedliche Weisen mithelfen, die Geschichte des Heiligen Martins lebendig zu halten und die Gemeinschaft der Menschen zu fördern.