www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Misereor

     
                         
                         
                     
Passionsspiel in Herz Jesu
Am Misereorsonntag konnten über 200... 
Vater Unser Weg
Am Freitag, den 5. April trafen sich ca. 70... 
Misereor
Am 23./24. März trafen sich 28 Kinder zu... 
Kar- und Osterzeit in St. Franziskus
Mit dem Palsonntag beginnen die Kar-und... 
Ostergarten vom 08.04.-13.04.2019
Wie ist der Ostergarten gestaltet? Die... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Wichtige Termine vom... 
Fußwallfahrt nach Kevelaer am 17./18. Mai 2019
2003 starteten in St. Franziskus erstmalig 17... 
Fahrten für Erwachsene in 2019
Religiöse Bildungsreise für... 
Kinder- und Jugendfreizeiten/ und Erwachsenenfahrten in St. Franziskus
Ferienlager Franziskus 14.07. –... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 

Klara Hospiz

Bistum Münster

Ferien in Holte
 
 
 

Am 23./24. März trafen sich 28 Kinder zu einem Vorbereitungswochende für die Misereor Brotaktion. Gemeinsam fuhren sie nach Gahlen und verbrachten zwei gute Tage im evangelischen Kinder und Jugendhaus. Natürlich wurde dann inhaltlich etwas erarbeitet: alle schauten zusammen den Misereorfilm "Zu Besuch bei Ángel in El Salvador" an, danach wurde ausführlich darüber gesprochen und auf großen Plakaten wurden die Unterschiede zwischen El Salvador und Deutschland notiert. 
Aber Spiel und Spaß kamen auch nicht zu kurz: auf den verschiedenen Spielplätzen der Anlage konnten die Kinder sich gut austoben. Am Sonntag feierte Kaplan gemeinsam mit den Kindern den Gottesdienst. Zufrieden kehrten alle nach Hause zurück und waren nun gut motiviert sich bei der Brotaktion zu beteiligen.

Am Samstag den 6. April machten sich dann viele Jungen und Mädchen aus Sickingmühle und der Waldsiedlung bei schönem Wetter auf den Weg, um als Bäcker verkleidet durch die Straßen der Gemeinde zu ziehen. Mit ihren Glocken und dem Ruf: “Kauft Misereorbrot- helft den Kindern in Not!“ lockten sie die Anwohner auf die Straßen. Viele Brote wurden in kürzester Zeit an den Mann gebracht. Gut dass immer einige Erwachsene den Kindern mithelfen, sich für die gute Sache einzusetzen. In Liebfrauen, Lenkerbeck und Hüls, gab es am Sonntagmorgen dann die Brote nach dem Gottesdienst.

Neben dieser guten Aktion, war es schön, dass der Piaggio mit seinem Waffelstand an verschieden Orten der Stadt unterwegs war um so auf das Hilfswerk aufmerksam machte. Am 24. März war er sogar in Recklinghausen, wo der Leiter der Misereoraktion Pirmin Spiegel zu Gast war.

Allen, die auf vielfältige Weise bei der Organisation geholfen haben ein herzliches: Vergelt’s Gott.