www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Wallfahrt der Erstkommunionkinder vom Dekanat Marl

     
                         
                         
                     
Institutionelle Schutzkonzept
Nachfolgend finden Sie die aktuelle Fassung des... 
Am Kindergarten St. Barbara
wurde am Dienstagnachmittag (7.5.)ganz spontan... 
Wallfahrt der Erstkommunionkinder vom Dekanat Marl
Am Samstag, den 04. Mai machten sich die... 
1. Mai – Maibaum, Feldmesse und Biergarten
Am 30. April hieß es an vielen Stellen der... 
Bruderschaftsfahrt 2019 - Alle Jahre wieder...
... machen die Männer der Bruderschaft in der... 
Ostern
Am späten Abend des Karsamstag beginnt der... 
Kath. Jugend in Aktion
Es geht wieder los! Vom 23.-26.Mai werden... 
Ostergarten - Rückblick
Vom 8.-13. April fand der diesjährige... 
Was ist los im Familienzentrum St. Franziskus?
Wichtige Termine vom... 
Fahrten für Erwachsene in 2019
Religiöse Bildungsreise für... 
Kinder- und Jugendfreizeiten/ und Erwachsenenfahrten in St. Franziskus
Ferienlager Franziskus 14.07. –... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 

Klara Hospiz

Bistum Münster

Ferien in Holte
 
 
 

Am Samstag, den 04. Mai machten sich die diesjährigen Erstkommunionkinder aus ganz Marl mit ihren Familien auf den Weg zum Annaberg. Zunächst gab es ein gemeinsames kurzes Gebet in der Christ König Kirche. Dann zogen alle hinter dem vorausgehenden Kreuz und durch die aufblühende Natur. Ein großes Bild wurde auf die Wallfahrt mitgenommen. Es zeigte Anna, die sich sehnlichst ein Kind wünscht. Im Baum sitzen die Schwalben. Anna fragt sich: warum haben die Schwalben Junge und ich keine Kinder? Da kommt der Engel und sagt ihr, dass sie auch im hohen Alter mit ihrem Mann Joachim ein Kind bekommen wird. Dieses Kind ist Maria- die Mutter von Jesu.
In der Annabergkapelle konnten alle eine Holzfigur entdecken, die Mutter Anna mit Maria und Jesus auf dem Schoß zeigt. Dorthin - zu dieser Figur - bringen die Menschen ihre Bitten und Sorgen, aber auch ihren Dank. So erhoffen sie, dass auch ihr Leben- wie das der Hl. Anna, fruchtbar wird. Und so brachten auch die Erstkommunionfamilien ihren Dank und ihre Bitten zum Annaberg.
Am Annaberg angekommen feierten alle die Hl. Messe, anschließend stärkten sich alle mit Erbsensuppe und Nudeln. Die Wallfahrt endete mit einem kurzen Gebet in der kleinen Kapelle.