www.st-franziskus-marl.de  
                         
                         
 
DATENSCHUTZ IMPRESSUM
                       
        St. Franziskus   St. Franziskus   St. Franziskus          
                           
       

Pfarrfest in Sinsen / Liebfrauenkirche

     
                         
                         
                     
Patronatsfest
Am Freitag, den 4. Oktober, war der Namenstag des... 
Einweihung des neuen Hammer Schützen Vereinsheim
Am 4. Oktober feierten die Hammer Schützen... 
Pfarrfest in Sinsen / Liebfrauenkirche
Am 14./15. September feierten Jung und Alt aus... 
Pfarrfest rund um die Barbara Kirche
Am 7./8. September feierte St. Franziskus das... 
Jugendwallfahrt Rom / Assisi
Auch in diesem Jahr machten sich vom... 
Pfarrfest rund um die Christ König Kirche
Am 24./25. August fand das Pfarrfest rund um die... 
Ferienfreizeiten in St. Franziskus
In den Ferien fanden 7 Ferienfreizeiten in St.... 
Waldspiele
Zum Ende der Ferien fanden erneut die Waldspiele... 
Fahrt zu den Passionsspielen Oberammergau vom 03.-05. Juni 2020
Fahrt zu den Passionsspielen Oberammergau vom... 
Assisi – Kirchenwache
Am 13. Juli machten sich 14 Erwachsene zusammen... 
Institutionelle Schutzkonzept
Nachfolgend finden Sie die aktuelle Fassung des... 
Kinder- und Jugendfreizeiten/ und Erwachsenenfahrten in St. Franziskus
Ferienlager Franziskus 14.07. –... 
Pastoralplan der kath. Kirchengemeinde St. Franziskus
Pfarreien im Bistum Münster stellen sich... 

Klara Hospiz

Bistum Münster

Ferien in Holte
 
 
 

Am 14./15. September feierten Jung und Alt aus Sinsen das Gemeindefest an der Liebfrauenkirche. Bei schönem spätsommerlichem Wetter kamen schon am Samstagabend viele beim Lagerfeuer zusammen und genossen den Abend.
Der Sonntag startete mit der Messe. In dem Gottesdienst wurden die beiden Mexikaner vorgestellt, die für ein Jahr ihr freiwilliges soziales Jahr hier verbringen. Juan Carlos wird viel in der Gemeinde St. Franziskus sein, Cäsar lebt und arbeitet in Münster. Der Tepetilankreis setzt sich für die beiden ein, und so haben sie auf dem Fest am Tepititlanstand schon feste mitgeholfen beim Ausschank der Sangria.
Nach dem Gottesdienst gab es ein buntes Treiben auf der Wiese.
Es war schön, dass viele Ortsgruppen sich beteiligten.


Allen Hefern vor und auch hinter den Kulissen sei herzlich gedankt.